Donnerstag, 9. Oktober 2014

[Rezension] Engelslied - Gilde der Jäger 6 von Nalini Singh

(Quelle: Verlag)


Autor: Nalini Singh
Titel: Engelslied
Originaltitel: Archangel's Legion
Preis: 9,99 €
Seitenanzahl: 563 Seiten
Verlag: Egmont LYX
Erscheinungsdatum: 6. März 2014
ISBN: 978-3-8025-8909-6





*haben will*?



In New York lässt eine unbekannte Macht Engel vom Himmel Stürzen - direkt in den Tod. Vampire sterben plötzlich an einer unheilbaren Krankheit. Die Vorboten eines Krieges werden immer deutlicher und die Streitkräfte des Erzengels Raphael sind geschwächt und lassen die Stadt wehrlos zurück. Raphael und seine Geliebte Elena müssen so schnell wie möglich herausfinden, wer hinter diesen feigen Angriffen steckt- um einen Krieg zu verhindern und all jene zu retten, die ihnen am Herzen liegen...



Genau das, was ich erwartet hab! Ein weiteres tolles Buch von Nalini :)
Ich war von der 1. Seite an, wieder voll dabei und das obwohl es nur in den ersten 3 Bänden um Elena und Raphael als Hauptprotagonisten ging. Der Schreibstil von Singh macht es einem so leicht, die Geschehnisse mit zu erleben und das so detailreich, dass man meinen könnte, man wäre dort. Und da möchte ich hinzufügen, "Nein danke, ich hänge noch ein bisschen an meinem Leben", denn es geht echt zur Sache ;)
Was ich an Nalinis Schreibstil besonders schätze ist, dass sie immer und immer wieder eine wunderbare Mischung aus Humor, Action, traurigen aber auch liebevollen bzw. "heißen" Szenen schafft, die mühelos in einander übergehen können. Man hat das Gefühl, dass es immer auch etwas gutes zu entdecken gibt, selbst wenn gerade die Welt untergeht.
Die Geschichte wird von einem personalen Erzähler wiedergegeben, der aber eine reine Beobachtungsrolle einnimmt. Allerdings wechselt er immer zwischen den Sichten und Geschehnissen, welche bei Elena oder Raphael passieren, hin und her. Manchmal wurde man von einer Sicht in die nächste geworfen, was anfangs ein bisschen irritiert hat, aber meinen Lesefluss hat es nicht gestört.

Elena hat mich vom 1. Band bis zu diesem immer begeistern können. Sie ist eine tolle junge Frau, die leider viel mitmachen musste und trotzdem nie aufgibt. Sie hat eine mega große Klappe und sprudelt über vor Ironie und Sarkasmus. Auf den Mund gefallen ist sie jedenfalls nicht ;) Natürlich ist sie immer von Ängsten geplagt, die ihr ganzes Leben bestimmen und ich kann sie größtenteils auch nachvollziehen, allerdings hat mir die Autorin da mit ein paar Szenen, ein ganz kleines bisschen zu dick aufgetragen. Trotz allem entwickelt sie sich auch weiter und das fand ich echt gut.
Raphael ist für mich nicht so leicht durchschaubar und obwohl die Autorin ihm mittlerweile viel mehr Gefühl für alles gegeben hat, bleibt für mich die "Erzengel-Kälte" leider ein großer Teil seines Charakters. Sie hat ihn natürlich ein bisschen menschlicher gemacht, aber ich werde trotzdem nicht viel wärmer mit ihm und das obwohl er ein echt cooler Typ ist. Er macht in diesem Band aber eine größere Wandlung als Elena durch und das hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es mich nicht so berührt hat.
Frau Singh erschafft aber auch tolle und lustige Nebencharaktere (welche meist eine eigene Geschichte gewidmet bekommen, siehe Band 4 und 5 etc.) und welchen ich da am allermeisten mag, ist natürlich Illium. Er ist einfach ein toller Kerl und immer so fröhlich, obwohl sein Leben echt scheiße verlaufen ist. Aber auch andere Charaktere werden einem in diesem Band etwas näher gebracht und ich bin gespannt, wie es weiter geht.


Nalini Singh konnte mich mit ihrem 6. Band mal wieder sehr begeistern und auch mit ihrem Schreibstil, der absolut fesselnd und noch viel mehr ist. Die Atmosphäre im Buch hat mich vollkommen mit sich gerissen und ich war froh, dass ich nicht wirklich dort war.
Das Gleichgewicht zwischen Action, Humor und Romantik ist perfekt ausbalanciert und nicht zu übertrieben ausgeschmückt. Über die ein oder andere Macke kann ich ohne Probleme hinweg sehen und bin deswegen auch wieder mal hellauf begeistert gewesen.
Ich kann das Buch und auch die Reihe, allen Urban Fantasy Liebhabern empfehlen, die auf viel Action und nicht zu überschwängliche Romantik stehen. Absoluter Genuss!


Zitate:

">Ein interessantes Bild ... Nein wirklich, ein cleveres Ablenkungsmanöver. Aber wenn ich nicht genau wüsste, dass dieser Ransom anderweitig schwer verliebt ist, müsste ich den Mann jetzt umbringen.<
>Meine Freunde fasst du nicht an, oder hast du das schon vergessen?<
>Wer redet denn von Anfassen? Ich könnte ihn auch so umbringen.<"

"Raphael zuckte lässig die Achseln. Jetzt gab es nur noch eine Möglichkeit, sie aus ihrer Apathie zu reißen. >Dann frage ich eben Tasha, ob ihr nach Training ist.< Er streckte die Hand nach dem Türknauf aus. >Wir reisen in zwei Stunden ab. Sieh zu, dass du dann fertig bist.<
Das Wurfmesser blieb nur zwei Zentimeter von seinem Gesicht entfernt vibrierend im Türrahmen stecken."


Habt ihr schon mal etwas von der Autorin gelesen?
Steht ihr auch nicht so auf das meist übertriebene Geschnulze?

Ganz liebe Grüße

eure Nadine <3

0 Kommentare

Kommentar posten

Hey,

ich würde mich freuen, wenn du auch deinen Senf dazu abgeben willst :)

Also los trau dich ;D